Erfolg hat viele Facetten.

CAA bietet ein umfassendes Dienstleistungsspektrum rund um das Streitbeilegungs- und Vertragsmanagement.

Klarheit herstellen.

Große Infrastrukturprojekte laufen hinsichtlich einer termingerechten Projektabwicklung häufig aus dem Ruder. Projektverzögerungen und störende Ereignisse können erhebliche Auswirkungen auf den ursprünglich vertraglich vereinbarten Terminplan haben und durch dann erhöhte Projektkosten in Ansprüchen des Auftragnehmers oder Schadenersatzforderungen des Auftraggebers resultieren.

Unter Zuhilfenahme festgelegter und auf den Einzelfall angepasster Terminplananalysetechniken bestimmt eine Forensische Terminplananalyse die Ursache von Projektverzögerungen und ihre Auswirkungen auf den Terminplan.

CAA steht Ihnen zur Seite, wenn eine Terminplananalyse verlangt ist, sei es während der Projektabwicklung oder im Nachgang während eines Streitverfahrens.

Terminplananalyse

Zur Erstellung einer Terminplananalyse sind normalerweise folgende Arbeitsschritte vorgesehen:

Analyse des Vertrags und der Dokumentation

Unsere Arbeit beginnt mit einer detaillierten Analyse der Vertragsunterlagen und der Projektdokumentation, um den ursprünglich vereinbarten Basisterminplan und die auslösenden Ereignisse festzulegen, die Verzögerungen und Unterbrechungen für das Projekt zur Folge hatten.

Basisterminplan

Darauf folgt eine Zusammenstellung aller Updates des Basisterminplans und der Beweisführung der auslösenden Ereignisse.

Critical Path Method

Im Anschluss wird, je nach Zustand der Projektunterlagen und der zur Verfügung stehenden Updates, eine auf den Einzelfall anwendbare CPM (Critical Path Method) Terminplan-Analyse-Methodik ausgewählt. Hierzu werden anerkannte Methodiken, wie die der "Time Impact Analysis", der "Window Analysis" oder der "As-built vs As Planned Analysis" herangezogen und den Voraussetzungen entsprechend angewendet.

Abschlussbericht

Abschließend werden alle Unterlagen der Terminplananalyse zusammengestellt und ein abschließender Bericht erstellt.